Diese vier Tracks mussten einfach raus – die „Planetary Magnitude“ EP von Austrian Apparel

planetarymagnitude

„Wir hatten einfach das Gefühl, dass diese vier Tracks jetzt raus müssen und haben sie fertig arrangiert und gemixt“, erklärt der Liveact Austrian Apparel zu seiner neuesten EP – „Planetary Magnitude“. Der Weltraum, die Wissenschaft und die Erforschung jeglicher emotionaler Tiefgründe standen bei der Produktion auf der einen Seite und das Livespielen der Tracks und 1000-malige Proben und Livearrangieren und Floortesten auf der anderen. „Diese Strecke, die die Idee beim hin und her zwischen Livespielen und wieder am Rechner aufnehmen zurücklegt, raffiniert diese dann zum Endprodukt“, Sebastian Wasner und Dominik Traun, die sich hinter dem österreichischen Projekt verbergen.

austrianapparel

„Es ist immer interessant, wie ein eigener Track andere Musiker inspiriert“

Entstanden sind die vier Werke bei Jams und Proben in ihrem Studio in Wien: „Und sie wurden bei unseren Gigs in Clubs und auf Festivals verfeinert. Alle Synths und Effekte werden am Ende einzeln aufgenommen und eine Studioversion wird davon gemacht.“ Die passenden Remixe steuern Thomas Kraus und Ken Hayakawa, auf dessen Label die Kollektion erscheint, bei. „Es ist immer interessant, wie ein eigener Track andere Musiker inspiriert und sie dann ganz was anderes draus machen. Es sind auf jeden Fall zwei würdige Arbeiten von den beiden entstanden“, finden die Jungs von Austrian Apparel. Erschienen sind alle Stücke am 9. Februar 2017 via Schönbrunner Perlen.

austrianapparel1

Hayakawa hat’s gefeiert

„Wir hatten Ken von Schönbrunner Perlen schon ein paar mal im Nachtleben getroffen und dann am Dach von der alten Pratersauna – Karotte hat bei 5:00 Uhr Tee gespielt – hat er uns gefragt, ob wir einen Track zu seiner Label-Compilation beisteuern wollen: „Forest Inside“ auf „Couloured 9″.“ Sie haben ihm anschließend die EP-Demos einfach mal geschickt: „Und er hat es gefeiert. Die Zusammenarbeit war echt gut, und wir haben alle eine Freude daran gehabt, und bei der Releaseparty mit einem Livestream auf Facebook haben wir das auch nochmal herrlich zelebrieren können.“ Ansonsten arbeiten sie ständig an ihrem Liveset: „Und die Tracks verändern sich immer wieder und werden komplexer. Momentan wird gerade an unserem ersten Album gearbeitet, und wir sichten gerade das Material und überlegen, was gut passen würde. Dann wird alles nochmal einzeln durchgekaut und teilweise live getestet, bis der Track es dann aufs Album schafft.“

Tracklist:

01. Austrian Apparel – gAAxy
02. Austrian Apparel – Darken Sht
03. Austrian Apparel – Sample Slut
04. Austrian Apparel – J4
05. Austrian Apparel – gAAxy (Thomas Kraus Remix)
06. Austrian Apparel – Darken Sht (Ken Hayakawa Remix)

  • Dominik Traun

    thx for the love !