Ein poppiger Remix zu „Tausend und eine Nacht“ – Emanuele Asti remixed Nusya

1000undeinenacht

Am Freitag, den 10. Februar 2017 erscheint die erste offizielle Single der Sängerin Nusya. Die Sizilianerin genoss eine klassische Ausbildung an der Gitarre und eben im Gesang. „Mein Vater hat mich immer ermutigt und inspiriert, zu singen. Eines Tages habe ich mich mit meinem Freund und dem Komponisten Riccardo Eberspacher getroffen und versucht, in Liedtexten auszudrücken, was ich nicht mit einfachen Worten erklären konnte“, erzählt Nusya. Aufgenommen wurde der erste Track der in Köln geborenen Musikerin im Studio von Eberspacher in Rom: „Es war der 10. August des letzten Jahres und ich war ziemlich traurig. Anstatt am Strand herumzuliegen, haben wir angefangen, diesen Track zu kreieren – „Tausend und eine Nacht“.“

Release auf Ultra Records

Herausgekommen ist ein Track mit einer deepen Bassline, die von den Vocals von Nusya eingenommen wird. Der ausdrucksvolle Einsatz von Streichern und Synth-Riffs vollendet das Stück. Released wird die Nummer, die von Emanuele Asti in einen poppigen Remix verwandelt wurde, über das US-amerikanische Label Ultra Records. „Über Charlie Rapino und Paul Sears bin ich bei Ultra gelandet“, erinnert sich die junge Italienerin. Erstgenannten fragte sie auch nach einem passenden Remixer: „Und Emanuele hat einen wirklich tollen Job gemacht, die wir sofort gefixt haben.“

Tracklist:

01. Nusya – Tausend und eine Nacht (Emanuele Asti Extended Mix)