Sound der Woche: „Badai“ von Innellea

innellea

Es waren verschiedene Ideen, die die neue EP vom Produzenten-Gespann Innellea prägten. „Unser Fokus lag auf einer minimalistischeren, dafür präzieseren Arbeit, nach dem Motto: „Weniger ist mehr““, erklärt das Duo. Herausgekommen ist die 3-Track-starke EP „Najachoka“, die am 13. Februar 2017 erschien. Produziert wurden die Nummern in ihren Studios in Augsburg und München. Wie schon ihre „Saladin“ EP wird auch die neueste Kollektion auf dem Münchner Imprint Musica Autonomica publiziert: „Der Kontakt steht seit Beginn unseres gemeinsamen Projekts.“

Nächstes Release auf Upon.You

Für die zehnte Katalognummer des Labels verzichteten sie auf Remixe: „Es war keine bewusste Entscheidung, es kam eher einfach so, da wir die „Najachoka“ EP schnell an den Mann bringen wollten.“ Ansonsten warten bereits weitere Veröffentlichungen der beiden Musiker, die bald erscheinen sollen. „Eine davon kündigen wir schonmal an: Wir werden in ungefähr einem Monat eine EP auf Upon.You Records releasen, worauf wir sehr stolz sind, da auch dieses Label unsere damalige Technoerfahrungen prägte.“

„Badai“ ist unser Sound der Woche.