Entstanden auf der ADE 2016 – die neue „Genesis“ EP von Fabio Montana

02_INCR015_Cover_EP

„Die A-Seite ist nach dem Amsterdam Dance Event entstanden, wo ich mit meiner Incroyable-Labelfamilie eine Woche verbracht habe“, verrät Fabio Montana über seine neueste Veröffentlichung – die „Genesis“ EP. „Die Woche war für mich sehr inspirierend und hat mir die Zeit danach sehr viel Energie im Studio geschenkt.“ Die Hooklines für die A-Seite waren in den ersten Tagen geschrieben – und damit legte er auch den Grundstein für die EP: „Die anderen Elemente sowie das Arrangement folgten in den nächsten Wochen.“

2017: Verzicht auf Remixe

Entstanden sind die beiden Werke in seinem neu bezogenen Studio in Köln. „Hier sind wir mit verschiedenen Incroyable-Artists in einem Komplex zusammengezogen und der Austausch untereinander ist eine Symbiose, durch die jeder der Artists unseres Kollektivs profitiert“, erklärt der junge Produzent, der vor vier Monaten seine EP „Ortygia“ bei microCastle, ein kanadisches Label, rausbrachte. Herausgekommen sind am Ende zwei Original-Tracks, „Genesis“ und „The Last Day“, die ohne Remixe daherkommen. „Ich möchte mich 2017 mehr auf Originale konzentrieren und auf Remixe verzichten, obwohl durch die Remixe meiner vorherigen EPs wirklich interessante Versionen meiner ursprünglichen Originale entstanden sind. Daher möchte ich es auch nicht ausschließen in Zukunft mit befreundeten Künstlern im Rahmen von Remixen zusammenzuarbeiten.“

Seine „Genesis“ EP erschien am 13. März 2017 auf Incroyable Music und ist via Beatport erhältlich.

Tracklist:

01. Fabio Montana – Genesis
02. Fabio Montana – The Last Day