Tracks, die zu schade sind, um sie auf der Festplatte verstauben zu lassen – Kater Blau-Podcast von Dave Dinger

davedinger

Die Selektion der Tracks für seinen Podcast für das Kater Blau war ein ziemlich langer Prozess, der während Dave Dingers Tour durch Neuseeland, Australien und Bali stattgefunden hat. „Beim Reisen Musik zu hören macht einfach Laune“, so der Berliner, „da sammeln sich über die Jahre so viele Titel an, die auf keinem Dancefloor Platz finden und viel zu schade sind, um sie auf der Festplatte verstauben zu lassen.“ Also war er sehr erfreut, vom Kater Blau als Resident dazu eingeladen zu werden, mal was ausserhalb seiner normalen Stilrichtung zu machen.

„Der ging einfach nicht mehr aus meinem Kopf raus“

„Auf der Suche nach dem perfekten Übergang bekam dieser Mix eine ziemliche Eigendynamik“, erzählt Dinger. Ausgehend von einer Grundidee und ein paar Tracks, die er unbedingt dabei haben wollte, haben sich die Titel fast selber ausgesucht. „Der Track „Should’ve Brought an Umbrella“ von Stavroz war für mich schnell als Anfang klar, der ging einfach nicht mehr aus meinem Kopf raus.“ Sonst spielt er aktuell „Bright Lights“ von 12 Stories und Digitaria im Remix von Walker & Royce, „Slow Power“ von Tony Dia sowie „Obscurité“ von Noir im Remix von Paul Ursin sehr oft. „DIe Bühnengestaltung fürs Garbicz Festival steht nun an und danach gleich weiter zur Oregon Eclipse, wo wir als Bachstelzen auch einen Floor bauen“, blickt Dinger voraus.

Tracklist:

01. Stavroz – Should’ve Brought an Umbrella
02. Alejandro Mosso – Pampa
03. Melokolektiv & EZG – Laya
04. Jan Blomqvist feat. The bianca Story – Dancing People Are Never Wrong
05. Gottlieb Scheppert – Small Things
06. Dole & Kom – Who Knows (Madmotormiquel Remix)
07. P.Toile – One (Tanner Ross & Sergio Santos Remix)
08. Sorvilov & Berkch – Deepress
09. Stimming – Symphorine
10. Harted – Garden
11. Iorie – My Mate M (Siopis From The Ashes Remix)
12. When Saints Go Machine – Fail Forever (dOP Remix)