Was machen DJs, bevor sie ans Pult gehen, und wie bereiten sie sich auf ihren Gig vor?

Mit der richtigen Musik steht und fällt jede Party. Diese Weisheit ist nicht neu. Da auch das beste Mixtape oder die ausgefeilteste Playlist mit automatischem Überblenden den Geschmack des Publikums nicht kennt, geht ohne einen guten DJ, der sein Handwerk versteht und den Vibe der Menge mit dem richtigen Sound begleitet, gar nichts. Was machen DJs so alles, bevor sie auf die Bühne gehen, und wie bereiten sie sich auf ihren Gig vor? Wir haben Tipps und Erfahrungen aus unterschiedlichen Ecken zusammengetragen.

Es mag gerade für Anfänger eine enorme Beruhigung sein, dass auch die besten DJs noch nach Jahren feuchte Hände bekommen, bevor es auf die Bühne geht. Zwar sind die Auftritte für sie inzwischen zur Routine geworden, aber das Adrenalin und die Anspannung kommen doch jedes Mal wieder, sobald sie am Pult stehen. DJ Rewerb hat sehr detailliert über Nervosität am Plattenteller gebloggt und hat ein paar entwaffnend einfache und ehrliche Tipps parat, wie jeder sein Lampenfieber in den Griff bekommt. Er listet beispielsweise die größten Fauxpas auf, die bei einem Gig passieren können, (wie z .B. ein verhauener Mix) und präsentiert gleich darauf den Lösungsansatz (Bass rausdrehen, nächsten Übergang perfekt hinkriegen und schon kann sich keiner mehr dran erinnern, was vor zwei Tracks passiert ist).

djequipment

Foto: „DJ equipment“ von tatsuhico (CC BY 2.0 / Creative Commons)

Ausserdem ist gute Vorbereitung alles, um entspannt an einen Auftritt ranzugehen, daher ist eine Packliste (Cinch kabel eingepackt? Dicer dabei? USB-Kabel eingesteckt? An das Laptopkabel gedacht?), egal ob es der erste, der zehnte oder der 100. Auftritt ist, immer eine gute Idee.

Von Phonique konnten wir erfahren, dass er unterschiedliche Rituale hat, bevor er auf die Bühne geht. So hat er mal in einem Interview erwähnt, dass es für ihn vor seinen Auftritten ein wenig wie Meditation ist, wenn er noch ein wenig bei einem seiner Lieblingsspiele relaxen kann oder sich mit Freunden zum Essen trifft, wenn seine Playtime früh ist. Außerdem achtet er als Veganer sehr auf seine Ernährung und durch gesundes Essen erhält er die Energie, die er braucht, um bei einer Partynacht so richtig Gas zu geben.

Denn stellen wir uns doch mal vor, dass die Party um kurz nach zwei so richtig am Kochen ist und plötzlich macht sich beim DJ hinter den Turntables ein Hüngerchen breit, Besser vorbeugen und richtig gestärkt die Bühne betreten, dann ist der DJ der letzte, der schlapp macht.

dj

Foto: „DJ“ von Victor Camilo (CC BY 2.0 / Creative Commons)

Auch in der Schweiz stärken sich die Plattendreher-Helden ausgiebig, bevor sie sich auf den Weg zum Pult machen. Das A und O ist allerdings auch hier die Vorbereitung, denn abgehetzt in den Club zu kommen, ist ein absolutes No-Go. Es gehört zum guten Ton, etwas früher da zu sein, um sich richtig auf den Auftritt vorzubereiten. Egal ob es darum geht, die Technik nochmal auf Herz und Nieren zu testen, bevor der erste Ton aus den Lautsprechern kommt (sind denn auch alle Lautsprecher eingeschaltet? Auch die ganz hinten?) oder die Stimmung des aktuellen DJs einzufangen (welche Tracks wurden schon aufgelegt, damit nichts auffällig doppelt läuft), nach dem man auf die Bühne geht, um sich auf sein Set einstimmen zu können.

Egal, wo der Gig stattfindet, ein guter DJ hat sich vorbereitet und schafft es, bei der Partymeute richtig Stimmung zu machen, damit die Nacht ein voller Erfolg wird!