Ausgeprägte Folklore-Aromen – die „Drifter“ EP von Be Svendsen

drifter

„Ich spielte im Studio herum“, verrät Be Svendsen. Dabei hatte er Spaß, die Grundlinie einer ziemlich berühmten Disco-Spur neu zu erstellen. “ Er möge es, Genres auseinanderzunehmen. „Deshalb war ich damals amüsiert, ein freches Banjo-Riff mit Rock-Trommeln und dieser Bass-Hook zu mischen“, gesteht der dänische Musiker. Geschrieben hatte er „Drifter“ vor knapp eineinhalb Jahren in seinem Studio in Kopenhagen. Der Däne hat ein Original kreiert, das mit ausgeprägten Folklore-Aromen und einem gut geformten Kick und einer Bassline daherkommt. „Ehrlich gesagt hatte ich nicht vor, diesen Track zu veröffentlichen, da er ein bisschen weit weg von dem ist, was ich heute tue.“ Aber Beat & Path, das Label, auf dem die Nummer mit einem Remix von Madmotormiquel erscheint, habe das Stück wirklich gefallen und wollte es rausbringen: „Also dachte ich mir: warum nicht?“

Album in Arbeit

Er kenne die Jungs vom Imprint seit drei Jahren: „Speziell von meinen Festivals und Touren in Australien, bei denen sie mir geholfen haben, sie zu organisieren.“ Erscheinen wird die EP am 6. Oktober 2017 im digitalen Format. „Ich bin gerade von einer langen Sommertour zurück und bin sehr gespannt darauf, meinen Kopf wieder einzusetzen und etwas von der Inspiration zu sammeln. Ich arbeite an einem Album, mit der ersten Single „Andromeda“, die in ein paar Monaten herauskommt. Im Moment schreibe ich einen Remix von einer sehr schönen Melodie des talentierten niederländischen Produzenten Noraj Cue, der Ende Oktober sein sollte.“ Auch eine EP auf Sol Selectas inklusive eines Remixes von KMLN, sei geplant.

Die „Drifter“ EP ist über Beatport erhältlich.

Tracklist:

01. Be Svendsen – Drifter
02. Be Svendsen – Drifter (Madmotormiquel Remix)

  • dejan zanko

    epic