Verträumt, verspult, etwas fahrig und düster – Alex Kaminski veröffentlicht seine „Wahrnehmungen“ EP

Druck

„Die Idee der EP trag ich schon lange mit mir rum“, gesteht Alex Kaminski. „Es gibt nicht die eine Wahrheit, gibt nicht die eine Realität.“ Während Optimisten sich auf positive Aspekte einer Situation beziehen würden, tun es die Pessimisten mit den Negativen. „Und beide haben Recht“, findet der Produzent. Es sei die eigene Wahrnehmung, die eine Situation ausmache. „Mich hat es schon in der Schule genervt, dass es (oft) nur ein Richtig und ein Falsch gab. Das lässt kaum Freiraum für Neues.“ Das wollte er mit seiner „Wahrnehmungen“ EP anders machen. Die Inspiration kam aus einer Lebenssituation heraus: „Ich bin von Leipzig nach Berlin gezogen und hatte da gemischte Gefühle. Zum einen habe ich mich auf Berlin gefreut mit all den Möglichkeiten, der neuen Situation, neuem spannenden Umfeld. Zum anderen ging in Leipzig eine sehr prägende Zeit vorbei.“ Hier hatte er die meisten seiner Freunde, hier ist er zur elektronischen Musik und zum Downtempo gekommen. „Das hat mich ziemlich beschäftigt und die Songs spiegeln das wider – verträumt, etwas fahrig, verspult und düster.“

„Ninze ist ein Pionier im modernen Downtempo“

Die Tracks „Möglichkeiten“ und „Bagaluten“ sind noch in Leipzig entstanden, „Wahrnehmungen“ und „Wirklichkeiten“ in Berlin: „Aber ehrlich gesagt meistens, wenn ich zwischen den Städten im Bus oder Zug hin und her gependelt bin.“ Remixen durften Ninze und Alaix Pulse zwei Werke. „Ninze und Alaix Pulse haben einen Vibe in ihrer Musik, den ich extrem mag“, verrät Kaminski. „Man will ja immer das, was man nicht hat, und deshalb war es für mich spannend zu hören, was die beiden aus den Songs machen.“ Dass Ninze auch an Bord ist, habe ihn mega gefreut, „weil er für mich ein Pionier im modernen Downtempo ist“. Da sie beide in Leipzig lebten, ist das etwas sehr wertvolles für ihn. „Von Alaix Pulse habe ich zusätzlich noch viel gelernt, seine Produktionen sind immer ziemlich fett.“

Release ohne Label

Die Stücke bringt der Musiker alleine heraus, da er im Vorfeld nicht wusste, wie lange es dauern würde, die Songs fertig zu machen: „So konnte ich mir Zeit lassen und musste keinen vertrösten oder falsche Versprechungen machen.“ Letzte Woche war er bei Ueli von Wandervogel im Studio in Zürich: „Wir haben da was feines gebastelt, ich bin gespannt, was daraus wird. Außerdem arbeite ich gerade an einem Schneckno-Track mit dem Gitarristen einer Black-Metal Band, das könnte auch ganz spannend und eventuell weird werden.“

Alex Kaminski Promo1

Tracklist:

01. Alex Kaminski – Wahrnehmungen
02. Alex Kaminski – Möglichkeiten
03. Alex Kaminski – Wirklichkeiten
04. Alex Kaminski – Bagaluten
05. Alex Kaminski – Bagaluten (Ninze Remix)
06. Alex Kaminski – Möglichkeiten (Alaix Pulse Remix)