Deep House bei 125 BPM – André Hommen veröffentlicht die „Abakus“ EP auf Vivrant

abakus

„Ich hatte diese Tracks schon vor einer Weile produziert und habe sie schon lange gespielt“, sagt André Hommen über seine beiden Stücke „Abakus“ und „Quiche Bells“. Das Feedback zu den Werken sei bislang großartig gewesen: „Aber ich habe nie geplant, beide Tracks als eine EP rauszubringen, bis mich Jeremy Olanders Label Vivrant kontaktiert hatte.“ Kreiert hat der deutsche Musiker die EP Anfang diesen Jahres in seinem Studio in Essen. „Und wie schon erwähnt, war nicht geplant, beide Tracks auf einer EP herauszubringen, aber am Ende haben sie sehr gut harmoniert, und ich bin froh, dass Vivrant das so akzeptiert hat.“

Viel Liebe zum Detail

Alex vom Imprint hatte ihn angesprochen, und „wir hatten sofort einen tollen Draht zueinander. Ich habe ihm diese beiden Tracks geschickt, und sie haben beschlossen, beide Werke zu nehmen, worüber ich wirklich glücklich bin.“ Es könne manchmal sehr einfach sein und er sei froh, der Vivrant-Familie ab sofort anzugehören, „da sie sehr viel Liebe zum Detail für das Label aufwenden.“ Die nächste Veröffentlichung von Hommen wird auf seinem eigenen Label These Eyes erscheinen. „Die EP heisst „Metropolis“ und wird voraussichtlich im Frühjahr 2018 herauskommen. Außerdem arbeite ich an einem ganz besonderen Projekt, das auf meinem Track „Sliced“ basiert, der Ende letzten Jahres auf Systematic veröffentlicht wurde. Aber das ist immer noch im Entstehen, deshalb möchte ich nicht zu viel zu diesem Projekt sagen.“

Erhältlich ist die EP via Beatport.

ah_2017_03

Tracklist:

01. André Hommen – Abakus
02. André Hommen – Quiche Bells