Darker Warehouse-Sound – Sidney Charles veröffentlich die EP „Jack Endlessly“ auf Truesoul | trndmusik

Darker Warehouse-Sound – Sidney Charles veröffentlich die EP „Jack Endlessly“ auf Truesoul

TRUE12104

„Ich hatte bei dieser EP mehr als sonst versucht, zu experimentieren“, verrät Sidney Charles zu seiner neuesten Veröffentlichung: die „Endless Jack“ EP. Der deutsche Produzent probierte neue Maschinen aus und wollte mal einen anderen Vibe kreieren als sonst üblich. „Der Track „Molec“ zum Beispiel ist ein Lied, das niemals mit mir in Verbindung bringen würde, wenn nicht mein Name davor steht“, findet Charles. Der Leadtrack „Jack Endlessly“ ist dagegen eine Nummer, die er sich am besten in einem Warehouse vorstellen kann: „Ich habe versucht, alles raw zu halten mit 909 Sounds im Drumming. Die Snyth und Leadlines klingen im Kontrast aber modern und so hatte ich mir das vorgestellt.“ Inspiriert haben ihn seine letzten Gigs in Großbritannien. „“R.E.D.“ und „Unchained“ passen im Konzept sehr zu „Jack Endlessly“ und gehen auch in die Richtung darken Warehouse-Sound.

Raw gehalten

Die vier Tracks entstanden in seinem Studio in Berlin: „Zwei der Lieder sind schon mehr als sechs Monate alt, aber sie haben in meinen Sets immer wieder nach geschrien, released zu werden. Daher bin ich sehr froh, dass sie auf Truesoul jetzt bald rauskommen.“ In den Tracks hatte er, wie angemerkt, viel experimentiert und Maschinen benutzt, mit denen Charles vorher keine Erfahrung hatte: „Korg Minilogue war dabei, Mooger Fooger und die Basslines hauptsächlich mit einem der Bass Station II. Die Drummings sind auch eher raw 909 gehalten ausser bei „Molec“, der einen sehr modernen, cleanen Sound hat.“ Er sei schon immer ein Fan von Adam Beyer gewesen und wollte auf seinen Lables etwas machen. „Vor drei Jahren hab ich ihm was für Truesoul und Drumcode geschickt und innerhalb einer Woche kam schon die Antwort, dass er sie gerne singen will. So ging’s halt los und seitdem bringe ich immer einmal im Jahr eine EP bei ihm raus!“ Nach dem Release am 29. Januar 2018 stehen zwei Remixe in der Pipeline und ein EP-Release auf Avotre. „Die Remixe sind für Future (DJ Pierre) und ANOTR. Ausserdem steht im Februar der Launch unseres neuen Partykonzept Cave Rave an, dass wir in Großbritannien zusammen mit o2 Academy starten. Santé und ich sind sehr stolz drauf und können kaum erwarten, loszulegen.“

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die EP wird im digitalen Format via Beatport erhältlich sein.

Tracklist:

01. Sidney Charles – Jack Endlessly
02. Sidney Charles – R.E.D.
03. Sidney Charles – Unchained
04. Sidney Charles – Molec