Deep, melodisch und verträumt – Sound Nomaden veröffentlicht die EP „The Little Things In Life“

The Little Things In Life

„Die Idee zu dem Titeltrack „The Little Things In Life“ kam nach einer Party in Berlin, bei der ich gebucht war“, erinnert sich Sound Nomaden. Die Veranstalterin schenkte ihm als Dankeschön einen kleinen Blechvogel zum Aufziehen, der auf dem Cover der Veröffentlichung zu sehen ist. „Ich habe mich total gefreut, da es einfach nicht üblich ist, dass man nach einem Gig zusätzlich zur Gage ein persönliches Geschenk bekommt. „The Little Things In Life“ steht daher für mich für die kleinen Dinge, Gesten oder Erlebnisse im Leben, die einen glücklich machen und die nicht mit Geld aufzuwiegen sind.“ Den Blechvogel samplete er in seinem Studio und benutze ihn als Groove für den Track. Die Grundlage für die EP ist im Winter 2016/2017 in seinem Homestudio in Münster entstanden: „In der dunkleren Jahreszeit neige ich meistens dazu, eher melodische und verträumte Stücke zu basteln. Ich habe bewusst Vintage Sounds etwa vom Mellotron und alten Synth-Klassikern benutzt, um einen warmen elektronischen Klang zu erzeugen. Ich mag es persönlich nicht so, wenn elektronische Musik zu glatt und kühl produziert ist.“

Sound Nomaden Radio Pic

Erstes Album unter dem Alias Slow Nomaden kommt

Alle drei Tracks kombinieren atmosphärische Pads und eingängige und organische Melodien mit 4/4 House Beats und deepen Basslines. „The Little Things In Life“ setzt auf den aufgenommenen Sound des Aufziehspielzeugs, sphärische Harfenklänge und Mellotron-Samples eines Vintage-Synth-Arpeggiators. Bei der Nummer „Daybreak“ kommt eine sanfte Harp-Arpeggio, Geigenmelodie und ein Phasing-Pad-Sound zum Einsatz. „Dancing Trees“ verbindet hingegen pulsierende Synth-Sounds mit einer darken Bassline und einem treibenden Tuba-Riff. Veröffentlicht wird die EP am 29. Januar 2018 auf seinem eigenen Imprint, Nu Bohème Recordings. Dass die EP dort rauskommt, stand für ihn früh fest: „Viele Labels sind sehr auf ihr spezielles Genre begrenzt und daher nicht sehr offen, für Künstler die Genregrenzen überschreiten und nicht nach dem typischen Deep- und Tech-House-Sound klingen, den sie gewohnt sind.“ Nu Bohème sei aber ein Label, das diese Fusion von Stilen und Einflüssen fördern möchte: „Daher passen meine Tracks dort sehr gut hin.“ Der Musiker arbeitet derweil an weiteren Projekten: „Neben Sound Nomaden habe ich ja letztes Jahr auch ein Nebenprojekt gestartet, bei dem ich unter dem Namen Slow Nomaden eher deepen Sound mit World-Einflüssen produziere und auflege. Mit beiden Projekten stehen in nächster Zeit ein paar Singles und mit Slow Nomaden dieses Jahr auch mein erstes Album an.“

Erhältlich wird die EP via Beatport sein.

Tracklist:

01. Sound Nomaden – The Little Things in Life
02. Sound Nomaden – Daybreak
03. Sound Nomaden – Dancing Trees