„Alle tanzen, Emma klatscht“ – die Geschichte von Geile Teile

** Wir verlosen zwei Turnbeutel von Geile Teile **

Was mit kleinen Wortspielen auf einer Party begann, entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit zum Erfolgsprojekt. Mit Sprüchen wie „Wir ziehen alles, außer Konsequenzen“ oder „Deine Mutter mag dich nicht mal auf MDMA“ hat sich das Berliner Label Geile Teile zu einem angesagten Online-Shop gemausert. Dabei gehen ihre Klamotten weg wie bunte Pillen – und dürften noch für die eine oder andere Kontroverse sorgen. Wir sprachen mit dem Gründer über das Projekt – und verlosen zwei Turnbeutel.

ausderreihe_model

trndmsk: Wie war das ganz genau am Anfang? Wie kamt Ihr darauf, einen Online-Shop für Klamotten mit witzigen Sprüchen aufzumachen?

Geile Teile: Ich, Florian, hatte irgendwie schon immer eine Leidenschaft für witzige Sprüche und Doppeldeutigkeiten und habe mich auch ebenso leidenschaftlich am Wochenende ins Partyleben gestürzt. Sobald da irgendwelche lustigen Sätze gefallen sind, habe ich sie mir immer im Handy notiert. Über die Jahre kam da so einiges zusammen und an einem langen Wochenende in München bin ich dann mit Freunden auf die Idee gekommen, die Sprüche auf Klamotten zu drucken.

Und wie war das in der Anfangszeit? Gingen die Shirts da schon in Massen weg?

Ich habe im März 2015 mit der Umsetzung meiner ersten Ideen angefangen und hatte tatsächlich nach etwa 14 Tagen die ersten Verkäufe und schnell mehr als 5000 Follower auf Facebook. Es lief irgendwie sofort sehr gut an. Ich war damals noch in meiner Berufsausbildung und sehr von dem Erfolg überrascht. Zum Start habe ich Geile Teile noch über einen Spreadshirt-Partnershop betrieben, jetzt arbeiten wir mit einer anderen Druckerei zusammen.

Tchnknd_model

Wie habt Ihr Werbung für die Klamotten gemacht?

Facebook-Werbung hat eine große Rolle gespielt. Ich war in der Ausbildung zum Kaufmann für Marketingkommunikation. Instagram- und Facebook-Werbekampagnen waren Schwerpunkt meiner Ausbildung, daher kannte ich mich schon ganz gut mit der Anzeigenschaltung auf Facebook aus. Die Spruchbilder erzielten hohe Reichweiten und brachten viele Leute auf die Facebook-Seite. Unsere Spruch-Sticker waren auch sehr beliebt. Davon brachten wir Unmengen in den Umlauf.

Wie kam der Name Geile Teile zustande?

Der Name war eigentlich sofort klar, weil er einfach zu merken ist, die Sachen gut beschreibt und auch eine gewisse Doppeldeutigkeit besitzt.

Geht Ihr selbst viel feiern? Wo geht Ihr am liebsten hin?

Mittlerweile geh ich tatsächlich nicht mehr ganz so oft feiern, da ich auch langsam älter werde und das Label mir auch viel Energie und Zeit kostet. Das Sisyphos in Berlin ist auf jeden Fall einer meiner Lieblingsclubs.

Letmebe_model

Wie kommt ihr auf die Sprüche für eure Klamotten?

Die Sprüche entstehen meistens spontan beim Feiern oder auf der Afterhour. Ich habe tatsächlich auch einen sehr kreativen Freundeskreis, der mich da sehr unterstützt.

Was sind eure Lieblingssprüche? Hinter welchem Spruch steht die spannendste und lustigste Geschichte?

Es gibt so viele interessante Sprüche und Geschichten dazu. Die meisten davon darf man gar nicht erzählen (lacht). Mein Lieblingsmotiv ist tatsächlich: Die Welt ist schön, wenn du mit mir drauf bist. Es ist irgendwie süß und nicht jeder versteht gleich, was damit gemeint ist. Unsere Kunden bevorzugen zum Beispiel „Wir ziehen alles, außer Konsequenzen“ oder „Alle tanzen, Emma klatscht.“

Wieso kommen Eure Sachen so gut an?

Ich denke, unsere Spruchbilder in den sozialen Netzwerken und die Shirt-Motive sind für die Leute einfach sehr unterhaltsam und treffen ihren Humor. Natürlich polarisieren unsere Sachen auch stark. Den einen oder anderen Spruch hatte vor uns bestimmt noch niemand auf einem Kleidungsstück gedruckt. Ich glaube, das macht uns interessant.

Hakuna_Model

Dank des Netzwerkdurchsunchungsgesetz habt Ihr einige Facebook-Seiten verloren. Könnt Ihr uns das genauer erklären?

Seit Anfang 2018 gibt es private Unternehmen, die im Auftrag von Facebook Zensur in den sozialen Netzwerken betreiben. Eigentlich ist das Gesetz dafür da, Hasskommentare und unpolitische Beiträge zu entfernen, was auch richtig ist, doch alles, was nur minimal zu anstößig ist, wird entfernt, gelöscht und gesperrt. Meistens handelt es sich bei um satirische Beiträge. Leider haben wir so auch unsere Facebook-Seite verloren, die zu diesem Zeitpunkt 160.000 Follower hatte. Das war ein schwerer Schlag. Wir betreiben seit Februar 2018 eine neue Facebook-Seite, doch konzentrieren uns nun mehr auf Instagram, da es auf Facebook immer wieder zu Sperrungen kommt. Leute, folgt uns auf Instagram!


Was für Ideen habt Ihr die Zukunft noch parat?

Wir haben in diesem Jahr angefangen, einen internationalen Shop mit englischen Sprüchen und Motive aufzubauen. Unsere Hauptziele liegen darin, unsere Follower weiter zu unterhalten und unserer Sortiment noch weiter mit einzigartigem, witzigem Zubehör und Party-Equipment auszuweiten. Wir haben noch so einige Ideen und arbeiten Stück für Stück an der Umsetzung.

Afterhour_Beutel

Wir verlosen zwei Turnbeutel von Geile Teile (siehe letztes Bild)! Was müsst ihr tun? Entweder schreibt ihr einen Kommentar mit eurer Emailadresse oder ihr schickt einfach eine Email mit eurem kompletten Namen und dem Betreff ( Geile Teile ) an win@trndmusik.de!