Treibende Rhythmik mit verträumten Harmonien – Theo Meier verschenkt sein Stück „Rad Sky“

Free_Download_TheoMeier

Foto: Theo Meier

„Meine Stücke entstehen meist aus dem Moment heraus“, erzählt Theo Meier, „aus Emotionen, die gerade in mir arbeiten.“ Bei „Rad Sky“ ist die süße Melancholie nur schwer zu überhören. „Das ist einfach stark in mir und will immer durch meine Musik raus“, sagt der Musikproduzent, der in einer Dachwohnung Richtung Sonnenuntergang wohnt und die Himmelsbilder liebt. „Besonders wenn ich gerade an Musik arbeite, inspiriert mich das. Treibende Rhythmik im Zusammenspiel mit verträumten Harmonien waren auch schon immer mein Ding. Diesen Bogen versuche ich sehr gerne hinzubekommen, wie man hört.“ Wie bei vielen seiner Produktionen, ist auch das ein Werk, das über Jahre gereift ist: „Es kommt öfters vor, dass ich Ideen zu Tode arbeite, bis ich das Gespür dafür verliere. Dann müssen sie als fast fertiges Projekt ein unrühmliches Dasein fristen. Von Zeit zu Zeit öffne ich aber solche Projekte und nehme mich ihnen mit einem frischen Ohr wieder an.“ Er ersetze Sounds, verbessere den Mix, das Arrangement und spiele auch gerne neue Stimmen ein. „Manche Werke erleben so teils mehrfach drastische Wandlungen. Die Umsetzung erfolgt in meinem kleinen Studio zu Hause. In diesem Fall sogar verteilt über drei vergangene Wohnorte und einer Landesgrenze hinweg. Von meiner Studienstadt München wieder zurück zu meinem Geburtsort Wien.“

„Das ist der richtige Moment“

Das Endresultat bietet er nun als freien Download via trndmsk an. „Ich wollte zwar ursprünglich damit eine EP machen, aber letztlich passt es im Moment einfach nicht in den Kram. Es ist einfach etwas Spezielles“, so Meier. Er hätte es nicht zuletzt auf seinem eigenen Label rausbringen können, „aber mal was for free raushauen, wollte ich eh schon länger machen.“ Das sei der richtige Moment. Und neben der Veröffentlichung? „Mein aktuelles Baby hat im Mai das Licht der Welt erblickt: Weltn Audio heißt es und ist mein eigenes kleines Label. Zum Auftakt gab’s da gleich mal einen 4-Tracker von mir selbst. Der Start war gut und das Gefühl ist einfach herrlich, das selbst in der Hand zu haben. Da kommt bestimmt in den kommenden Monaten wieder was raus.“

TheoMeier_Nachtlicher_(c)Mattsort

Foto: Mattsort

DOWNLOAD for YouTube lovers or SoundCloud lovers (Hypeddit / The Artist Union)