trndmsk Future Stars #34: Luca Musto – State of Grind

Futute_Stars_Luca_Musto

Eternal Boogie – das erwartet uns beim neuesten Future Stars-Podcast. „Eigentlich ein Querschnitt meiner Einflüsse und Inspirationsquellen oder wie es Howlin’ Wolf so schön sagt: „See, this man got the blues right there““, erläutert Luca Musto, den die Ausgabe mit dem Titel „State of Grind“ angefertigt hat. „Es gibt verschiedene Doppeldeutigkeiten und politische Statements der Hosts im Mix, die ich eingebaut habe, um auch neue Ebenen anzusprechen – für den tiefgründigen Hörer sozusagen.“ Die passenden Tracks kamen ihm diesmal von selbst angeflogen, als die Grundidee stand. „Einige Track schwirrten auch schon länger in meinen Sets herum – stets handgepickt, natürlich“, so der Musiker. Der Grundgedanke zum Set entstand vor ein paar Wochen in Andalusien, wo er auf dem Wakana Lake Festival gespielt hat – unter anderem mit BLOND:ISH, Stimming und Stavroz: „Später habe ich das Konzept zum Set dann teilweise in Berlin und Amsterdam weiter gedacht und erst neulich während meines Aufenthalts in London fertiggestellt.“

Rundum entspannt

Das Outro vom New Yorker El Michels Affair ist sein absoluter Lieblingstrack im Mix: „Absolut empfehlenswertes Projekt für alle, die gerne über den Tellerrand schauen bzw. hören wollen. Scheint es in unserer Szene nur vereinzelt zu geben leider.“ In seinen DJ-Sets ist momentan viel eigenes, frisches Material, Remixe und Edits enthalten: „Aber ansonsten ist fast immer was von Galcher Lustwerk, Crazy P oder The Revenge dabei.“ Sonst ist rundum entspannt und lässt alles auf sich zukommen. „In Zukunft kann ich mir aber vorstellen, wieder verstärkt als Produzent von Bands oder Künstlern zu agieren – das fehlt mir heute. Als ich früher noch Rapper und Sänger produziert habe, war der kreative Schaffensprozess viel spannender und vielseitiger.“ Aktuell arbeitet er an seiner nächsten EP, bevor er erste Ideen für ein Album sammeln möchte: „Außerdem steht eine weitere Single Veröffentlichung mit Loewenthal auf der Matte und ein neuer Remix für das Label von Los Suruba. Ich bin gerade in Mexiko, wo ich Shows in Mexico City, Tulum und Queretaro spielen darf und freue mich, bald wieder in Tel Aviv und Istanbul zu sein.“ Ausserm arbeitet er an einer neuen Platte, die Ende des Jahres angedacht ist: „Gemeinsam mit Iorie habe ich erst die Kollabo “After All” released und auch einen Remix für das Label Serafin Audio imprint angefertigt.“

DOWNLOAD for YouTube lovers or SoundCloud lovers (Hypeddit / The Artist Union)
(MP3, 320 kBit/s, 1:00:00 Min., 141,3 MB)