Ab in eine ungewöhnliche Klangwelt – Brigade veröffentlichen mit Margret die EP „XOXO“

XOXO Cover

„An dieser Stelle erst einmal ein dickes Shoutout an Margret„, sagen Brigade, wenn sie auf ihre neue EP „XOXO“ mit der Sängerin angesprochen wird. Die drei Tracks lagen bei ihnen rum, und sie wussten nicht so richtig weiter: „Dann haben wir sie eingeladen und sie hat noch mal kräftig den Indie-Swag aufgedreht. Das ist allerdings auch nur eine Seite von ihr. Wenn sie auflegt, spielt sie nämlich auch bösen Techno – ganz real auf Vinyl.“ Schon vor der EP arbeiteten beide öfter zusammen: „Quasi aus Versehen ist dann auch mal eine richtige Radionummer mit Refrain und Melodien und so entstanden. Das muss ja auch mal sein.“ Im geschlossenen Berliner Club Keller waren sie Residents und hatten dort auch ihr Studio drin: „Es war ein guter Freiraum, um zu experimentieren. So einen Ort zu haben, wo man jederzeit sein kann und keine Nachbarn nervt, das ist schon extrem viel Wert.“

Stampfige Daft-Punk-Sounds

Erscheinen wird die Veröffentlichung auf der Ton Töpferei. „Das sind unsere Jungs“, sagt Brigade über das Label, „mit denen haben wir schon auf Parties gezockt, da war Julius noch in etwa zwölf Jahre alt.“ Nach dem Release stehen einige DJ-Gigs für sie an: „Außerdem arbeiten wir gerade hart an unseren Bizeps und Diskomuskeln! Und hört mal in unser Fusion-Set rein. Das ist der Style den wir gerade fahren. Da kommen auf jeden Fall noch ein paar Releases in den nächsten Monaten. Stampfige Daft-Punk-Sounds mit einem Hauch Erotik. Momentan sind wir auch an einigen heißen Features dran, die aber noch geheim sind, aber Stichwort Kameradenweg wird dem ein oder anderen vielleicht etwas sagen.“

Erhältlich ist die EP ab dem 7. September 2018 via Beatport.

Tracklist:

01. Brigade feat. Margret – XOXO
02. Brigade feat. Margret – Searching Neon
03. Brigade feat. Margret – Postcards XXI