Die nächsten Telekom Electronic Beats Clubnights starten mit Job Jobse, Konstantin Sibold und Rrose

2018_TEB_CN_general_2_eventbanner

In 18 Jahren Telekom Electronic Beats wurde er unendlich oft erlebt: der Moment, wenn die Bassdrum kickt und die Masse im Club zum tanzenden Kollektiv verschmilzt. Um diese verbindende Kraft von Musik frei zu setzen, bringen die Telekom Electronic Beats Clubnights herausragende Künstler und Musikerinnen, die die Gegenwart der elektronischen Szene prägen, und ein offenes Publikum in den spannendsten Clubs Deutschlands zusammen. Ab September geht die Tour nun weiter. Stopps werden im Institut fuer Zukunft in Leipzig, Blitz in München, in der Galerie Kurzweil in Darmstadt und Oma Doris in Dortmund eingelegt.

„Music is the only language I really know“

Eine gute Clubnacht beschreibt Markus Krasselt aka Peter Invasion, Labelbetreiber von Riotvan, mit den Worten: „Wenn alles ineinander verschmilzt, sodass weder der DJ noch das Publikum eine Rolle spielt, sondern die Musik in einem gemeinsamen Moment übergreifend auf alle im Club ist – von der Bar angefangen bis hin zum Techniker –, ein freier Moment, der sich wie eine endlose Fahrt im Karussell anfühlt! Um einen Raum zu schaffen in dem man sich frei fühlen kann, losgelöst vom Alltagsgeschehen, jeglichen Vorurteilen und Klischees, indem alle gleich sind. Es geht darum Schnittpunkte zwischen den unterschiedlichsten Menschen anzuregen und sich gegenseitig zu inspirieren. Und letztendlich geht es natürlich auch um die Musik als universelle Sprache. Music is the only language I really know.“

Alle aktuellen Telekom Electronic Beats Clubnight Termine

15. September – Institut für Zukunft (Leipzig) mit Rrose, Justin Strauss, Reka Zalan, NYT, Perm, DJ Rijkaard
15. September – Oma Doris (Dortmund) mit Konstantin Sibold, Jonathan Kaspar, Cosanne
29. September – Blitz (München) mit Gian, Jonas Palzer, Leo Küchler, Perm Live, Victor
12. Oktober – Galerie Kurzweil (Darmstadt) mit Job Jobse, Florian Meier