Gedämpfte Vocals, Xylophone und ein Medley aus Gitarren-Samples – die „Analogue Odyssey“ von Thankyou City

SOL065 - Artwork

Sabo begrüßt ein neues Duo auf seinem Label Sol Selectas: die australischen Brüder Brent und Scott Miramz alias Thankyou City bringen dort die Electronica-EP „Analogue Odyssey“ raus. Es erwartet uns ein Sound voller Wärme, der mit analogen Geräten und staubigen Vinyl-Samples produziert wurde. Den Auftakt der Kollektion bestreitet der Titeltrack „Analogue Odyssey“, ein lebendiger Mix aus Klangtexturen. Dramatischer Schlagzeugsound trifft hier auf einen gedämpften Gesang, Xylophonen und einem Medley von Gitarren-Samples. Überarbeitet wurde „Analogue Odyssey“ vom Duo Audiofly, die das Original mit einem eigenen Groove verfeinern. Sie entschieden sich für einen zarten Piano-Loop, um die Spannung der Synthesizer zu überlagern. Der zweite Original-Track, „Resend“, ist eine Mischung aus ätherischen Flötensamples sowie üppigen und seidigen Klängen. Das Teil wirkt sehr atmosphärisch und bringt einem entspannten Groove mit. Abgerundet wird das Ganze durch Jon Charnis und seinem Remix zu „Resend“, der sich auf perkussive Elemente konzentriert, um den Sound zu verstärken und eine cluborientierte Version zu kreieren.

Erscheinen wird die EP im digitalen Format am 3. Dezember 2018. Via Beatport ist sie erhältlich.

Tracklist:

01. Thankyou City – Analogue Odyssey
02. Thankyou City – Analogue Odyssey (Audiofly Remix)
03. Thankyou City – Resend
04. Thankyou City – Resend (Jon Charnis Remix)