Bunt und melodisch – das Mixtape „It’s just a Sunday“ von The Italian aka Giuseppe Castani

image1

Foto: Giuseppe Scalzo

„Ich hatte Lust, mit diesem Set meine aktuelle Gefühlslage zu beschreiben“, sagt The Italian aka Giuseppe Castani über sein Set „It’s just a Sunday“. Es gebe vor allem als Künstler verschiedenste Episoden des Schaffens: „Ist man mit dem, was man gerade tut, glücklich. Oder ist es momentan eine eher durchwachsene Episode? Das Set ist ein Ausdruck meiner aktuellen und recht glücklichen Situation. Es ist bunt und melodisch, trotzdem geradlinig, es verfolgt ein Ziel und es hört nicht auf, neue, schöne Facetten zu präsentieren.“ Das Set ist an einem Sonntag in seinem Homestudio entstanden: „Nach unzähligen Stunden des Produzierens und des darauffolgenden Suchens von Tracks, die möglichst genau meinen jetzigen Zustand beschreiben.“

„Fluffig, dennoch mit Stil und Druck“

Nicht nur bei diesem Mix, sondern in all seinen Mixen legt der Künstler sehr viel Wert darauf, dass eine Spannungskurve gibt: „Es ist klingt lustig, da ich mitunter ein sehr spontaner Typ bin. Das bedeutet, dass ich nicht immer meine Sets akribisch plane. Doch genau bei diesem Set war es anders. Hier habe ich viel Wert auf Abwechslung, Tonalität und die richtige Geschwindigkeit gelegt.“ Das Set solle zum Tanzen animieren, ohne dabei den Hörer in irgendeine Hektik zu werfen. „Fluffig, dennoch mit Stil und Druck“, so der DJ. Mit „Romeo“ von Township Rebellion hat er auch einen Lieblingstrack im Mix. „Ein Meisterwerk“, sagt er, „denn der Track spiegelt genau das wider, was ich eigentlich im kompletten Set versucht habe, rüberzubringen. Deswegen sehe ich den Track auch Höhepunkt des Sets an.“

Hoher Output an Releases

Mit einem Freund veranstaltet er in Wiesbaden momentan die Reihe „Wir woll’n doch nur tanzen“. „Die Idee ist, dass es egal ist, wer vorne steht und musiziert. Wir wollen einfach nur Feiern, eine schöne Zeit haben und gemeinsam für ein paar Stunden verreisen. Die letzte war Anfang November, wir sind momentan in der Planung für die nächste, die auch relativ bald stattfinden wird.“ Was Releases angeht, ist sein Output momentan hoch: „Ich hatte bisher im Schnitt alle zwei Monate ein Release. Hervorheben möchte ich da „The Night“ auf Mafia Records und „Just a feeling“ auf Sound Kleckse Records. Ich habe im Januar ferner ein Release auf dem Wiesbadener Label Analyse Records und erst vorgestern die Zusage für ein Release bei DOLMA Recordings erhalten. Zusätzlich wird es auch eine EP auf dem Technolabel PureDopeDigital geben! Es geht also vorwärts – immer weiter. Keep going ist mein Motto!“