trndmsk Podcast #53 – Noema

Podcast_NR_43_NOEMA

trndmsk: David, was erwartet uns in den nächsten Minuten?

Noema: Trippy Shizzle Galore

Wie hast Du die Stücke für den Mix ausgesucht?

Ich spiele als DJ ja sehr eklektisch. In diesem Mix wollte ich verschiedene Richtungen, die aber den selben Ansatz haben, zusammenbringen. Außerdem wollte ich gerne mal wieder einen uptempo Mix machen. Meine letzten Podcasts waren eher Downbeat orientiert, was aber nicht unbedingt die Realität meiner DJ-Sets im Club widerspiegelt. Ich spiele auch im Club gerne langsam, aber normalerweise starte ich slow und rave das Ganze dann langsam hoch – ungefähr so wie in diesem Podcast.

Wie und wo wurde das Set aufgenommen?

Im Analog Kültür Studio in Istanbul, wo ich zurzeit arbeite. Ohne Schuhe.

Gibt es einen absoluten Lieblingstrack im Set von Dir? Und welche drei Songs sind derzeit in jedem Deiner DJ-Sets zu finden?

Ich spiele eigentlich nur Musik, die mir außerordentlich gut gefällt. Das heisst: Ich finde alle Tracks in dem Set super. Und wie gesagt, meine Sets sind immer sehr unterschiedlich, daher wechseln natürlich auch die Tracks.

Was möchtest Du in Deinem DJ- und Produzenten-Dasein noch erreichen? Oder setzt Du Dir gar keine Ziele und nimmst einfach alles so, wie es kommt?

Da gibt es so vieles. Was Produktion und Arrangements angeht, orientiere ich mich deutlich mehr an „klassischen“ Produzenten wie Quincy Jones, Rick Rubin oder Brian Eno als an aktuellen Produzenten. Daher hab ich auf jeden Fall noch ein bisschen Arbeit vor mir (lacht). Als DJ würde ich mir wünschen, in der Zukunft noch öfter für „All Night Long“ Sets gebucht zu werden, da das meine Spezialität ist: Ich spiele so viele verschiedene Arten von Musik und Tempos. Außerdem gestalte ich gerne die gesamte Dramaturgie der Nacht – mit langsamem Aufbau, ekstatischem Höhepunkt und sanfter Landung. Sowas ist einem zweistündigen Set nur sehr schwer zu machen.

Was steht in naher Zukunft bei Dir noch an?

Ich nehme mir gerade viel Zeit, um im Studio zu arbeiten, was bis auf die Reisen zu meinen Gigs auch erstmal so weitergehen wird.

Welche Gigs kommen auf Dich zu und wie sieht es in Sachen Produzieren aus? Stehen neue Releases an?

Ich gehe von Januar bis Anfang März auf Nordamerrika-Tour, worauf ich mich sehr freue. Was Produktionen angeht, habe ich gerade eine neue EP fertig. Mehrere Singles mit verschiedenen Sängern (u.a. mir selbst) sind in Arbeit und es gibt noch eine Kooperation mit Dandara. Außerdem bin ich dabei, mein „Cozmico“-Konzept weiter zu erforschen, und hier eine Compilation für unser Label The Magic Movement zusammenzustellen. Mit „Cozmico“ beschreibe ich einen großen Teil der neuen Downbeat-Szene, die sich seit ca. 2012 gebildet hat. Im Zuge meines Release „Cozmico Remixes“ habe ich einen Artikel dazu veröffentlicht, in dem ich einen Überblick über diese Szene gebe, die musikalischen Prinzipien erkläre, sie in den Kontext der Geschichte elektronischer Tanzmusik setze und die Zusammenhänge mit Cosmic / Afro Style aufzeige. Den Artikel gibt es auf meiner Facebook-Page zu lesen.

DOWNLOAD for YouTube lovers or SoundCloud lovers (Hypeddit / The Artist Union)
(MP3, 320 kBit/s, 2:01:08 Min., 280,6 MB)