Etwas bedeutsames – Alex Doering und Nayrah nehmen „Existo“ auf

Free_Download_AlexDoering

Alex Doering hat einen neuen Track produziert: „Existo“. Gemeinsam mit der griechischen Sängerin Nayrah entstand das Werk. Die Lyrics stammen aus der Nummer „Bloody Shadows From Afar“ von Lena Platonos. Über trndmsk verschenkt Doering nun das Stück als freien Download. Das Mastering fertigte June Lynred an.

Woher kam die Idee für die Nummer?

Alex Doering: Die Idee kam mir, als ich Nayrah bei einem gemütlichen Abend unter Freunden kennenlernte. Als sie mir sagte, dass sie Griechin sei, teilte ich meine Faszination für die griechische Sprache mit und als sie mir dann noch eröffnete, dass sie auch singt, musste ich sie einfach ins Studio mitnehmen, um ihre Stimme aufzunehmen.

Wo hast Du Dir die Inspiration geholt?

Die Inspiration für den passenden Sound kam aus den Worten, die Nayrah wählte and die Art, wie sie diese rüberbrachte. Beim Inhalt ließ ich ihr völlig freie Wahl. Ich sagte lediglich zu ihr: Bitte wähle etwas, dass dir bedeutsam ist. Als ich sie später fragte, warum sie genau dieses Gedicht ausgesucht hatte, sagte sie: „I like the vibe the language puts you in. It is so vague and abstract, that it sets you in this dream-like state where you feel distanced and yet still sense the meaning behind the lines.“

Wie und wo ist sie entstanden?

Die Stimme und der Gesang wurden bei meinen alten Freund Gianni Morandin in Mannheim aufgenommen. Wir teilen eine tiefgehende Leidenschaft für Sound, und er unterstützt mich seit vielen Jahren mit meiner Musik. Ich kann ihm gar nicht genug dafür danken.

Wieso bietest Du das Werk als freien Download an?

Ich mag es einfach, meine Musik zu teilen! Ich denke es ist eine gute Möglichkeit, damit die Leute es genießen können – und vielleicht sogar spielen. Außerdem erachte ich meine Produktionen als nicht außergewöhnlich genug, um dafür Geld zu verlangen. Es gibt so viele unglaublich talentierte Produzenten und für dieses Handwerk habe ich wirklich eine Menge Respekt, denn ich weiß, wie schwierig es ist, hochwertige Musik zu produzieren.

Hat es zu keinem Label gepasst?

Ich habe es keinem Label geschickt, da die Intention von Anfang war es, als Free Download anzubieten.

Was steht nach der Veröffentlichung bei Dir an?

Momentan reise ich durch Zentralamerika für ein paar Videoprojekte und spiele bei einigen Events in Mexiko, Guatemala, Honduras und El Salvador. Die Szene ist voller interessanter Menschen und Musik, die mich inspiriert. Und die Gastfreundschaft sucht ihresgleichen!

Arbeitest Du bereits an weiteren Projekten?

Immer! Tatsächlich hat mich das ein oder andere Label bereits angesprochen und mich um Demos gebeten. Dementsprechend hoch ist meine Motivation, besser zu werden und mehr zu produzieren. An Ideen mangelt es jedenfalls nicht! Nach fast einer Dekade an den Decks und vielen Experimenten beim Produzieren habe ich das Gefühl, allmählich meinen Style zu finden. Ich werde diese kreative Energie versuchen, so gut wie möglich zu nutzen und das beste draus zu machen!

DOWNLOAD for YouTube lovers or SoundCloud lovers (Hypeddit / The Artist Union)